Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Kaufen Sie bis 2016 keine neue Kamera

Posted by

Haben Sie in den letzten 2 Jahren eine neue gute Digitalkamera gekauft?

Dann sollten Sie in den nächsten zwei Jahren keine neue Kamera kaufen oder jetzt bei einem Schnäppchen zuschlagen und dann zwei Jahre warten.

Warum?

Dafür gibt es fotografische, finanzielle und technische Gründe.

Beginnen wir mit den finanziellen Argumenten.

Wer beispielsweise eine Panasonic FZ-200 gekauft hat im letzten Jahr, der hat eine Kamera, die erstklassige Fotos macht, die einen erstklassigen elektronischen Sucher hat und die von 599 Euro im Laden auf unter 399 Euro im Laden im Preis gesunken ist. Das bedeutet, es ist eine Kamera, die in einem Jahr um mindestens 30 Prozent billiger wurde. Noch ein Jahr und der Preis ist wahrscheinlich um insgesamt 50 Prozent gesunken.

So ist das eigentlich mit allen Kameras. Damit lohnt sich finanziell der Kauf einer aktuell neuen Kamera nicht. Dieses eine Beispiel zeigt, daß das Warten heute viel Geld sparen kann beim Kamerakauf. Und dabei ging es um Neuware.

Betrachten wir nun die technischen Argumente.

Gerade wurden die neuen Kameramodelle in Las Vegas für 2014 bekanntgegeben. Kompaktkameras von Panasonic haben jetzt einen elektronischen Minisucher. Der Sucher ist kleiner als in Modellen von 2004  wie zum Beispiel in der Nikon Coolpix P8400 aber dafür ist die Auflösung niedriger als damals.

Auf gut Deutsch hat sich von 2004 bis 2014 bei den neuen hochpreisigen Kompaktkamera-Modellen beim Sucher fürs Auge so gut wie nichts getan. Technisch ist besseres möglich wie die FZ200 desselben Unternehmens zeigt.

Hinzu kommt der Produktionszyklus. Mindestens eine Kamerageneration wird pro Jahr erneuert, manchmal auch zwei Mal pro Jahr. Die technischen Fortschritte sind oft Modefortschritte, die auf das Fotografieren an sich keinen Einfluss haben. Aktuell kommen hier Konkurrenz- und Kombinationselemente für die Doppelnutzung mit den Smartphones als Schwerpunkt vor.

Beenden wir die Betrachtung nun unter fotografischen Gesichtspunkten.

Glauben Sie wirklich, daß sie heutzutage mit einer neuen Kamera fotografisch besser sind als mit dem Modell vom letzten Jahr? Brauchen Sie ihre Fotos für Fineartprinting oder fürs Web? Mischen Sie mit digitalen Filtern? Machen Sie die guten Fotos oder ihre Kamera?

Was will ich mit diesen Fragen sagen?

Ganz einfach, Sie brauchen keine neue Kamera, Sie brauchen Zeit für ihre aktuelle Ausrüstung.

Und damit komme ich zum Punkt.

Wenn Sie bis 2016 keine neue Kamera kaufen und ihre aktuellen Kameras nutzen, dann werden Sie bemerken, daß Sie sich mehr aufs Fotografieren konzentrieren.

Sie werden merken, daß eine Kamera nur ein Arbeitsinstrument ist.

Und wenn ihre Kamera mal nicht optimal sein sollte, dann werden sie merken, daß Sie dennoch damit auf einmal kreativ die Situation irgendwie hinkriegen.

Und daran werden Sie sich erinnern, das wird Spaß machen und das wird entscheidend für ihre weitere Entwicklung sein.

Und wenn Sie 2016 noch fotografieren, dann werden Sie feststellen, dass mittlerweile drei bis fünf neue Kameragenerationen auf den Markt gekommen sind, ohne dass sie deshalb schlechte Fotos gemacht hätten.

Im Gegenteil.

Sie werden sich dann fragen, ob sie wirklich etwas Neues brauchen und wenn es so sein sollte, dann werden Sie auch wissen, was es sein muß.

Dann könnte es auch die Generation von Kameras sein, die schon wieder überholt ist und dann wäre sogar noch ein Schnäppchen drin.

Wenn Sie sich nun diese Zeilen noch einmal anschauen und zurückblicken, dann merken Sie, es ist besser und billiger, keine neue Kamera zu kaufen.

Dabei ist weniger dann mehr.

Leider führen solche Artikel wie dieser dazu, daß die Kamerahersteller bei mir keine Werbung schalten. Daher sollten Sie sich fragen, ob diejenigen, die Werbung von Kameraherstellern haben und Kameras testen das auch so sehen wie ich. Das hat aber umgekehrt dazu geführt, daß ich hier mehr über die Anwendung und die sozialen Zusammenhänge publiziere statt über die technischen Details. Und wenn ich kein Markenbotschafter werde, dann bin ich doch mein eigener Botschafter zum Thema Fotografie und Lebenszeit.

 

14 Comments

  1. Pingback: artlens.de / dokumentarfotografie.info – feine fotografie und feine gedanken – Photokina 2016 – erstaunlich entspannt

  2. Pingback: Ohne Leica – Klassiker digital neu erfunden zwischen Fuji X und Lumix GX | dokumentarfotografie von mahlke - street62

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*