Leica darf in China nicht die Wahrheit sagen?!

Leica darf in China nicht die Wahrheit sagen?!

Posted by

Es gibt einen kleinen Film über wichtige Konfliktsituationen im Weltgeschehen, die durch Fotoreporter bekannt wurden. Weil sie sich dabei in große Gefahr begeben, hat man ihnen und ihren extremen Situationen diesen Film gewidmet. Am Ende des Films wird dann ein kleines rotes Leica Logo eingeblendet.

„Among the events is the story of a Western journalist who encounters Chinese soldiers in a Beijing hotel in 1989 as the events of the infamous pro-democracy protests occur outside. The film ends with the man capturing the iconic ‘Tank Man’ image in his camera lens and features the line, “This film is dedicated to those who lend their eyes to make us see”, followed by the Leica logo“, so thedrum.

Weil in dem Film Chinesen einen Reporter verfolgen, der damals im Beijing Hotel dies alles gesehen hat, hat man in China nun den Film plus die Marke Leica zensiert wie u.a. the drum berichtet. 

Und nur die andere Presse außerhalb von China kann darüber berichten.

Das „Tank man“ Image wurde von verschiedenen Reportern fotografiert und ist eine der berühmtesten Fotoszenen über Aktionen gegen mehr Demokratie in China.

So fies ist China mit seiner Zensur…?

Aber offenbar glaubt man ja in China, daß man das mit Leica machen kann und vor allem, daß man die Wahrheit, über die berichtet wurde, einfach totschweigen kann.

Es ist ein Musterbeispiel dafür was passiert, wenn man sich mit Diktaturen einläßt. Für mich bekommen meine Artikel über die Zusammenarbeit von Huawei und Leica und den monochromen Sensor einen ganz neuen Beigeschmack.

Das schmeckt mir gar nicht.

Es mag vielleicht keine politisch korrekte Kamera geben aber so wie hier die Wahrheit verdreht bzw. verschwiegen wird, muß man einfach drüber berichten.

Übrigens, die Agentur, die den Film machte, ist sprachlos über das Verhalten von Leica, die erklärt haben, das Video wäre ohne ihr Einverständnis gemacht worden…

Nachtrag:

Nun ist das Video auch auf youtube entfernt worden, später dann hier wieder verfügbar… und nun berichtet auch die deutsche tagesschau darüber.

Nachtrag 2: Das Thema scheint viele zu bewegen. Nun hat Der Spiegel geschrieben, dass alle Fotos damals mit Nikon Kameras gemacht wurden und das hat wiederum petapixel.com aufgegriffen

 

One Comment

  1. Michael Mahlke says:

    Und jetzt gibt es auch ein offizielles Statement von Leica https://leicarumors.com/2019/04/23/leicas-official-statement-on-the-tiananmen-video.aspx/

Schreibe einen Kommentar zu Michael Mahlke Cancel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*