Fotokunst mit dem Iphone

Fotokunst mit dem Iphone

Posted by

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben – nur bei Apple nicht.

Schon 2014 gab es ein Buch mit dem Titel dieses Artikels beim dpunkt-Verlag.

Damals war das Iphone schon gut, heute ist es noch ausgereifter.

Und es gibt viele Artikel dazu wie hier, jenseits von meinen aus der letzten Zeit und sogar Bücher.

Vera Greif spricht sogar von iPhoneography.

Und irgendwann landen alle bei Hipstamatic.

Die Anzahl von Linsen und Filmen ist bald unübersehbar.

Eine der großen Serviceseiten dazu ist Hipstography.com, allerdings darf man diese nicht mit Hipstern verwechseln, die mit billigen Plastikkameras fotografieren.

Es ist eine wunderbare Welt mit der man heute digital professionell arbeiten kann.

Gedacht und gemacht für Iphones und heute auch nutzbar für alle anderen Kameras und Objektive in der digitalen Nachbearbeitung.

Aber das Iphone bietet wie im Raumschiff Enterprise unendliche Möglichkeiten. Ich habe nur eine einzige Webseite dazu verlinkt, es gibt unendlich viel mehr…

Da ist unendlich viel möglich mit einem Iphone. Selbst Apple hat eine Anleitung.

Und dann haben wir über alle anderen Möglichkeiten der Fotografie noch nicht gesprochen.

Aber wenn es gelingt, dem eigenen Kunstanspruch mit dem Iphone gerecht zu werden, dann hat es sich gelohnt. Dann ist das Iphone eine Artlens.

Nachtrag: Alle diese Infos habe ich über google gefunden. Dies bedeutet ich war völlig auf die Auswahl angewiesen, die google mir angeboten hat. Google bestimmt also über meine Sicht auf dieses Thema durch das, was angeboten und weggelassen wird. Es ist in keinem Fall repräsentativ weil ein relevantes Kriterien für google bestimmt nicht Repräsentativität ist, es ist im besten Fall differenziert.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*