Post Tagged with: "Reisefotografie"

Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa von Erich Grisar, hg. von Andrea Zupancic

Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa von Erich Grisar, hg. von Andrea Zupancic

Buchtipps, Praxis 06/08/2016 at 15:49

“Aber wessen Dasein Arbeit heißt, dessen Ende ist immer Elend.” Das schrieb Erich Grisar 1932 und wir dachten in der Bundesrepublik, daß wir diesen Zustand überwunden hätten. Doch dann kam die Sozialdemokratie und führte gemeinsam mit den Grünen unter dem Jubel von CDU und FDP die Armut wieder ein. Neoliberalismus […]

Read more ›
Sagenhaftes Deutschland von Kilian Schönberger

Sagenhaftes Deutschland von Kilian Schönberger

Buchtipps 16/03/2016 at 10:25

Die besten Fotomotive gibt es oft in der Provinz. Zumindest wenn es um Natur- und Landschaftsfotografie und die Eingriffe des Menschen geht. Und so begab sich Kilian Schönberger auf eine Reise durch Deutschland.

Read more ›
Fotografie zwischen Test und Album – über Reiseberichte und Kaffepausen

Fotografie zwischen Test und Album – über Reiseberichte und Kaffepausen

Fotografisches Feuilleton 18/06/2015 at 16:07

Fotografierende sind Produzierende. Vita activa? Eine soziale Gebrauchsweise der Fotografie ist die Nutzung der Kamera auf einer Reise. Für die Kameraindustrie sogar eines der wichtigsten Themen.   Suchen mit den Suchmaschinen Obwohl ich nur sehr begrenzt etwas davon halte, über eine Suchmaschine zu gehen, habe ich dieses Mal das Wort […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Wenn einer eine Reise tut – von Reiseberichten und PR-Strategien

Fotografisches Feuilleton 13/03/2015 at 22:31

Eine Kette von Assoziationen Literaturwissenschaftler sind sich einig. “Eine Gattung Reiseliteratur” gibt es nicht. Es gibt aber Reiseberichte. Marco Polo, John Reed, Ernst Toller, Egon Erwin Kisch, Joseph Roth – nur einige Namen aus Zeiten, die schon vergessen sind. Wer von diesen konnte von den Reiseberichten leben? Eigentlich niemand. Wie […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Reiseberichte oder warum objektiv langweilig ist und schminken schön

Detail, Fotografisches Feuilleton 09/03/2015 at 23:09

“Die meisten seiner berühmten Reiseberichte verfaßte Roth in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre im Auftrag der Frankfurter Zeitung.” Wissen Sie, wer hier gemeint ist? Nein? Gemeint ist Joseph Roth.   Joseph Roth Ein Mensch, der die Leichtigkeit des Wortes mit seiner Tiefe verbinden konnte. Er nutzte Wörter dort, wo […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Der Schönheit einen Rahmen geben – Reisefotografie heute

Detail, Fotografisches Feuilleton 07/03/2015 at 13:04

“Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.” Kennen Sie diesen Satz? Er ist sinngemäß von Thukydides. Wer? Thukydides war ein Grieche und ein kluger Mann. Und dieser Satz, den auch David Hume aufgegriffen hat, können wir heute ebenso gut für unsere Zwecke einsetzen. Über den Zeitgeist und die neuen Anti-Landschaften […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Sind Reisefotos langweilig?

Fotografisches Feuilleton 04/08/2013 at 10:55

Als ich das Buch von Dan Kieran zum Thema Slow Travel las, fand ich dort einen Gedanken, der fotografisch sehr interessant erscheint. Er schreibt: “Das Wichtigste an jedem Trip – wie man sich gefühlt und was man gelernt hat – scheint sich erst Jahre später in der Erinnerung zu manifestieren… […]

Read more ›
Überforderung oder warum Kodak und Apple Glücksfälle waren

Überforderung oder warum Kodak und Apple Glücksfälle waren

Detail, Fotografisches Feuilleton 03/11/2012 at 11:12

  Sie drücken den Knopf, wir machen den Rest. Das war Kodak, das war ein Erfolgsrezept. Und dieses Rezept ist noch einmal aufgelegt worden von Apple. Anmachen und Anfangen. Und jetzt? Google hat es noch begriffen und läßt uns mit seiner aufgeräumten ersten Suchseite noch die Illusion des Überblicks. Aber […]

Read more ›