OLED – Oh je?!

OLED – Oh je?!

Posted by

“Das größte technische Problem stellt die vergleichsweise geringe Lebensdauer mancher aus organischen Materialien bestehenden Bauelemente dar.”

Dieser Satz zum Thema Organische Leuchtdiode (OLED) aus der wikipedia könnte stutzig machen. Denn auf der Photokina werden OLED-Displays und OLED-Sucher als der letzte Schrei und das neue Maß aller Dinge beschrieben. Das würde dann für Sucher und Displays gelten.

Wenn dann noch einerseits die Preise für die Kameras steigen obwohl die Haltbarkeit einzelner Bauteile kürzer wird und die Produktion billiger, dann würde das zwar für Gewinnmaximierung aber nicht für die Haltbarkeit des Produktes sprechen.

Ich bin ein Fan des optischen Suchers.

Daneben gab es in der Vergangenheit die LCD-Sucher und LCD-Displays. Sogar meine Kameras mit Displays und einer Auflösung von “nur” 115.000 Pixel sind heute noch durchgängig einwandfrei.

Und jetzt kommt eine neue Zeit mit neuen Materialien.

Wer eine Kamera nur drei Jahre braucht (oder noch weniger), der wird sich kaum darüber grosse Gedanken machen. Aber ich denke, dass diese Kameras im Gegensatz zu früheren Kameras mit LCDs einen noch viel geringeren Wiederverkaufswert haben, wenn OLEDs technisch so beschaffen sind wie in der wikipedia beschrieben.

Das spricht dann für eine eventuell bessere Entsorgung und noch mehr Wegwerfgesellschaft.

Ich wollte diesen Gedanken hier zunächst einmal aufschreiben, damit er nicht verloren geht im Umfeld der Photokina.

 

Comments are closed.