Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Casio EX-ZR300 – Verschleiss eingebaut?

Posted by

Eine aktuelle Studie zeigt, dass bewußt Schwachstellen von einigen Herstellern in ihre Geräte eingebaut werden. Das ist nicht neu wie schon beim Thema Drucker gezeigt wurde. Aber es ist gerade in der Medienkarawane wieder aktuell, weil es neue Belege gibt.

Und ich glaube, einen Beleg habe ich vor mir liegen.

Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Was Sie auf dem Foto sehen, ist keine moderne Kunst. Es ist vielmehr die seitliche Abdeckung des HDMI und USB-Anschlusses der Casio EX-ZR300, die einen VK von 279 Euro hat. Das sind ca. 560 DM. Das ist nicht wenig für eine kleine Kompaktkamera.

Ich habe mit dieser Kamera einige Monate fotografiert und dabei einige Male die Abdeckung geöffnet, weil man ja den Akku in der Kamera laden muß und deshalb gezwungen ist, die Abdeckung zu öffnen.

Es handelt sich also um ein Teil, das aufgrund der Funktionsweise der Kamera benutzt werden muß. Dieses Teil ist offenkundig aus einem sehr billigen Material hergestellt worden und ist nach diesem minimalen Gebrauch schon so weit verändert, dass die Abdeckung nicht mehr richtig schließt.

Foto: Michael Mahlke

Foto: Michael Mahlke

Man könnte es auch umgekehrt ausdrücken und sagen, die Firma Casio hat hier eine eigentlich gute Kamera auf den Markt gebracht, die an dieser Stelle so billige Materialien verarbeitet hat, dass der Käufer trotz vorsichtiger Behandlung gar nicht anders kann als nach wenigen Monaten schon mitzuerleben, wie dieses erforderliche Gebrauchsteil verschleisst.

Damit tut sich die Firma Casio keinen Gefallen. Und deshalb gibt es diesen Beitrag, der darauf hinweist. So kann ich diese Kamera nicht empfehlen und ich würde genau hinschauen, ob andere Kameras der Firma Casio nicht ähnliche Kunststoffabdeckungen haben. Da könnte nämlich dasselbe passieren wie hier bei mir.

Der Nachfolger, die EX-ZR400, scheint noch problematischer und anfälliger zu sein nach dem Motto “technisch top, qualitativ enttäuschend”, wenn man dieser Rezension glauben darf.

Ich persönlich habe dabei auch sofort an den obigen Beitrag gedacht, der auf das bewusste Einbauen von Schwachstellen in Elektrogeräte verweist. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich habe die Firma Casio angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten. Sollte eine kommen, werde ich Sie hier reinsetzen.

Nachtrag:

Die Firma Casio hat umgehend reagiert und kostenlos für mich als Kunden die Lasche ersetzt. Weil dafür die Kamera auseinandergeschraubt werden muß, hat die Firma Casio die Kosten für den Versand übernommen und dies selbst repariert. Würde man dies als Kunde tun, wäre die Garantie erloschen. Es war ein guter, freundlicher und reibungsloser Service. Echt gut.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*